Rehbock

Wo?
Wir bieten Ihnen ein geeignetes Jagdrevier in Abhängigkeit der gewünschten Trophäenstärke an. Die Rehböcke mit den stärksten Trophäen werden im Allgemeinen im Donau-Theiß-Zwischenstromland und jenseits der Theiß (Komitate Jász-Nagykun-Szolnok, Békés, Szabolcs-Szatmár-Bereg) erbeutet. Falls Sie sich nach einer dekorativen Rehbocktrophäe sehnen, empfehlen wir Ihnen das Balaton-Oberland (das Komitat Veszprém), oder auch die Komitate Vas, Zala und Somogy.
 
Wann?
Die Rehbocksaison dauert in Ungarn vom 15. April bis 30. September. Die besten Perioden sind zwischen dem 15. April und 10. Mai, bzw. Ende Juli und die erste Augustwoche.
Schmalreh: 1. Oktober- 28. Februar
 
Wie?
In den Regionen der Großen Tiefebene ist das Pirschen mit Geländewagen eine typische Jagdart. Falls Sie täglich mehrere Böcke zur Strecke bringen möchten, schlagen wir Ihnen die Jagd mit Geländewagen in der Tiefebene vor. Für das Pirschen bzw. die Ansitzjagd eignen sich am besten die hügeligen Gelände.
Maria Gubritzky (+36) 30-228-42-78 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
FRAGEN SIE NACH UNSEREN AKTUELLEN ANGEBOTEN!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok